Neues Lübbecker »Wassergirl« gekürt

Für Sarah Marie Detering sprachen Überzeugungskraft, Ausstrahlung und Pfiffigkeit

Lübbecke. Mitte Juni fand bei den Stadtwerken Lübbecke das entscheidende Casting zum Lübbecker Wassergirl statt. In einem spannenden Wettbewerb setzte sich letztendlich die 15-jährige Sarah Marie Detering durch. Sie wird in Zukunft mit ihrer Persönlichkeit und ihrem Auftreten für das Trinkwasser der Region stehen und für das Trinken von Wasser werben.

Wassergirl Sarah Marie DeteringDas neue Lübbbecker »Wassergirl« Sarah Marie Detering stammt aus Espelkamp.

Die in Espelkamp wohnende Sarah konnte die Jury vor allem auch durch ihre Argumentation für den Genuss von Trinkwasser überzeugen: »Ich trinke gerne Trinkwasser und meine Freunde nennen mich bereits Wassergirl, weil ich auch bei Partys immer nur zu Wasser greife.« Der Jury, die aus der Lehrerin Karin Detert, den Redakteurinnen Friederike Niemeyer und Kirsten Tirre, dem Geschäftsführer des Lübbecke Marketing e. V. Peter Schmüser, der Stadtwerke Marketingmitarbeiterin Karola Halwe, dem Stadtwerke Geschäftsführer Markus Hannig und dem Moderator Jürgen Lowis bestand, fiel die Entscheidung für eine bestimmte Teilnehmerin nicht leicht. Jede der 10 Bewerberinnen, die die Endrunde erreicht hatten, verfügte über individuelle Stärken, die trotz der Aufregung immer wieder erkennbar waren.

In einer Vorstellungsrunde bestand die Aufgabe der Kandidatinnen unter anderem darin, die Jury davon zu überzeugen, dass man die Richtige für die Aufgabe des Wassergirls sei. Anschließend stand, wie bereits beim Vorcasting, wieder der Spaß im Vordergrund. Die Mädchen hatten die Aufgabe, einen von zwei zur Auswahl stehen-den Cocktails auf Trinkwasserbasis zu mixen und individuell zu verzieren. Mit dem Drink in der Hand ging es anschließend vor die Kamera. In einem Fotoshooting hielt der Lübbecker Fotograf Oliver Krato den Genuss des zum Sommer passenden Drinks fest. Insgesamt herrschte eine aufgeregte, jedoch sehr harmonische Stimmung unter den Mädchen.

Die Wartezeit übe-brückten die Bewerberinnen, die teilweise mit Freundinnen und Eltern zum Casting gekommen waren, mit Lesen, Musikhören und dem Erfahrungsaustausch darüber, wie es bei der Vorstellung gelaufen war. Jürgen Lowis, der Moderator der Veranstaltung, übernahm es, die Gewinnerin bekannt zugeben. Sarah Marie konn-e ihr Glück kaum fassen und mit zitternden Händen nahm sie die Glückwünsche der Jurymitglieder und ihrer Mitbewer-erinnen entgegen. Nachdem sich die erste Aufregung gelegt hatte, übereichte Stadtwerke Geschäftsführer Markus Hannig den Preis in Höhe von 250 Euro. Um das Casting für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen, bekommt jede Teilnehmerin eine Foto-CD. Darauf gibt es alle Fotos, die während des Castings entstanden sind. Außerdem erhielt jede Bewerberin als »Trostpreis« eine Eintrittskarte für die Lübecker Sommerbühne, auf der am 27. Juni Mark Forster auftritt.

Stadtwerke LK PreisübergabeEinen dicken Blumenstrauß gab´s für das neue »Wassergirl« auch noch von Karola Halwe, Stadtwerkeleiter Markus Hannig (zweiter von rechts) und Moderator Jürgen Lowis.

Schon sind die ersten Pläne für die Zukunft geschmiedet. Bei einem Fototermin nach den Ferien geht‘s - wie könnte es anders sein - ums Wassertrinken. Sarahs Ausstrahlung soll andere Kinder und Jugendliche ansprechen und für das regelmäßige Trinken des »leckersten Trinkwassers« aus Ostwestfalen gewinnen. Schließlich ist wissenschaftlich belegt, dass gerade Kinder und Jugendliche oft zu wenig trinken und um ihren Durst zu löschen, nicht selten völlig ungeeignete Getränke zu sich nehmen.

 

 

Panorama Verlags- und Werbegesellschaft mbH
Neue Umschau · Horst Husemöller · Alfredstr. 10 · 32312 Lübbecke · Telefon 05741 297420 · E-Mail: redaktion@neue-umschau.de