10. Weihnachtskistenaktion der Tafel

Lübbecker-Land-Tafel hat inzwischen rund 1.900 Klienten altkreisweit

Altkreis Lübbecke. (huse) Fröhliche Weihnachten für alle: Damit dieser Wunsch in Erfüllung geht, gibt es auch in diesem Jahr wieder die Weihnachtskistenaktion der Lübbecker-Land-Tafel. Die inzwischen zehnte, bei der dieses Mal noch mehr »Kisten voller Freude« benötigt werden, wie Karlheinz Schlüter, der Vorsitzende, seine Vertreterin Petra Gauselmann und Magdalena König in einer kleinen Pressekonferenz erklärten.

WeihnachtskistenMindestens 700 solcher Weihnachtskisten werden gebraucht, hier präsentiert von Magdalena König, Petra Gauselmann und Karlheinz Schlüter (von links).

Der Grund: die Zahl der Bedürftigen Menschen, die Unterstützung brauchen, ist im vergangenen Jahr gestiegen. Magdalena König: »Es gibt mehr Flüchtlinge, mehr Asylbewerber und vor allem viel mehr bedürftige alte Leute.« 1.900 Klienten sind es zur Zeit regelmäßig. Daher werden in diesem Jahr auch mindestens 700 Weihnachtskisten gebraucht. In allen sechs Städten und Gemeinden des Altkreises Lübbecke sollen wieder Weihnachtskisten gepackt werden. Dabei bittet die Lübbecker-Land-Tafel die gesamte Bevölkerung um Unterstützung.

Und so kann man helfen: Wer etwas für bedürftige Menschen tun will, kann ein offenes Paket mit haltbaren, leckeren Lebensmitteln, wie zum Beispiel Kaffee, Dauerwurst, Konserven, Süßigkeiten, Honig, Marmelade oder auch Hygieneartikeln packen. Solche Kisten können für Alleinstehende wie auch Familien mit Kindern zusammengestellt und gern auch weihnachtlich geschmückt werden.S eit Beginn der Aktion sind bereits über 4.000 Weihnachtskisten gepackt und verteilt worden. Denn nicht jeder in unserem Land hat sein tägliches Auskommen. Besonders zu Weihnachten macht sich bemerkbar, dass so mancher Lebensunterhalt nicht reicht, um den Gabentisch zu füllen. Diese Lücke will die Lübbecker-Land-Tafel mit ihrer Weihnachtskisten-Aktion schließen.

Die Abgabestellen: Abgeben kann man die Weihnachtskisten am Donnerstag, 17. Dezember, von 15 bis 19 Uhr, an folgenden Stellen: In Lübbecke in der Stadthalle, Bohlenstr. 27-29, in der Zeit von 15 bis 20 Uhr. Ansprechpartnerin ist Frau Witt, Tel.: 0157-54218100 oder 05741-310645. In Espelkamp im Martinshaus, Rahdener Str. 15/Eingang Kantstraße, von 15 bis 19 Uhr, Ansprechpartnerin Ulla Rackwitz, Tel.: 05771-4067. In Pr. Oldendorf im ehemaligen Ev. Gemeindebüro, Spiegelstr. 3, Ansprechparner Herr Kopp, Tel.: 05742-3703. In Schnathorst im Ev. Gemeindehaus, Tengerner Str. 11, Ansprechpartnerin Frau Bökemeyer, Tel.: 05744-3009 oder 05744-50272. In Wehdem neben dem DRK-Haus, Steinkamp 18, von 15 bis 19 Uhr, Ansprechpartner Ehepaar Gralla, Tel.: 05773-9918240. In Rahden im Evangelischen Gemeindehaus, Am Kirchplatz 4, Ansprechpartnerin Frau Bergdorn-Detering, Tel.: 05771-94545.

 

 

Panorama Verlags- und Werbegesellschaft mbH
Neue Umschau · Horst Husemöller · Alfredstr. 10 · 32312 Lübbecke · Telefon 05741 297420 · E-Mail: redaktion@neue-umschau.de